Das war die 1. Wiener Frauengesundheitswoche

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und Mitwirkenden.

Sie können alle Live-Streams auf unserer Website nachschauen oder sich über unsere Facebook-Seite facebook.com/FemVitalWien informieren.

Ihr Team der Wiener Frauengesundheitswoche




Frauengesundheit von A-Z

Das Wiener Programm für Frauengesundheit setzt sich seit 1999 dafür ein, Gesundheit nicht geschlechtsneutral zu betrachten: Frauen sind nicht nur biologisch anders als Männer, sie sind auch anderen psychosozialen Belastungen ausgesetzt. Sie haben andere Lebens- und Arbeitsbedingungen, da die Gesellschaft bestimmte Rollenerwartungen an sie als Mädchen, Frauen, Mütter und Mitarbeiterinnen hat. Auch der gesellschaftliche Druck, bestimmten Schönheits- und Köpernormen zu entsprechen, trifft Mädchen und Frauen deutlich stärker als Burschen und Männer. Frauen leben in sehr unterschiedlichen sozialen Verhältnissen, mit Migrationshintergrund oder ohne. Frauen leben heterosexuell, bisexuell oder lesbisch. Viele Frauen leben mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen. Viele Frauen haben im Laufe ihres Lebens „Live-Events“ wie Schwangerschaft und Geburt – gewaltige Erlebnisse in einem Frauenleben.

All diese Aspekte haben Einfluss auf ihre Gesundheit. Das Team des Wiener Programms für Frauengesundheit bemüht sich darum, die Gesundheit von Mädchen und Frauen zu stärken. Wir sorgen dafür, dass

  • Mädchen und Frauen gut informiert sind. Damit sie die für sie richtigen Entscheidungen treffen können, wenn es um ihren Körper und um ihre Gesundheit geht.
  • das Gesundheitspersonal gut informiert ist und um die Bedürfnisse von Frauen weiß, auch um frauenspezifische Belastungen oder Risken. Das heißt zum Beispiel zu wissen, was zu tun ist, wenn eine von Gewalt betroffene Frau ins Krankenhaus kommt.
  • unsere Gesellschaft sensibilisiert ist. Das heißt zum Beispiel ungesunde Rollen- und Schönheitserwartungen an Frauen zu hinterfragen und diese dann zu verändern.

Auf der Website des Wiener Programms für Frauengesundheit finden Sie Informationsbroschüren zu vielen Themen rund um Frauengesundheit zum Downloaden, manche auch zum Bestellen. Die Broschüren enthalten neben Informationen auch die für Wien wichtigsten Beratungseinrichtungen, wo Mädchen und Frauen kostenlos Unterstützung finden. Sie liegen in zahlreichen Wartezimmern in Gesundheitseinrichtungen auf.

Das sind die Themen bei unseren Frauengesundheitswoche:

Für SchülerInnen:

  • Internet
  • Mobbing
  • Body Positivity
  • LGBTIQ
  • Sexualität
  • Verhütung
  • Sexismus

Für Frauen aller Altersgruppen:

  • Jugend & Älter werden
  • Verhütung und Sexualität
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahre
  • Beruf und Kind
  • Ernährung    
  • Gesund und fit im Alter
  • Psychische Gesundheit
  • Chronische Krankheiten
  • Leben mit Behinderung
  • Stressbewältigung
  • Bewegung & Sport
  • Mobbing
  • Body Positivity
  • LGBTIQ
  • Sexismus